Sozialgesetzbuch wird an die Datenschutz-Grundverordnung angepasst Neuer Sozialdatenschutz unter Geltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Sozialgesetzbuch wird an die Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Neuer Sozialdatenschutz unter Geltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Der Bundesgesetzgeber passt wesentliche Datenschutzvorschriften des Sozialgesetzbuches und anderer Gesetze an die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) an.

Größtenteils handelt es sich dabei um sprachliche Anpassungen. So wird zum Beispiel das Wort „Betroffene“ in „betroffene Person“ geändert. Inhaltliche Veränderungen finden sich in § 68 SGB VIII. Hier soll eine Gefährdung der Aufgabenerfüllung von Beiständen, Amtspflegern und der Amtsvormünder verhindert werden.

Den Gesetzesentwurf als Drucksache des Bundesrates (BR-Drs. 430/18) finden Sie hier als PDF-Download.

Hier finden Sie eine  Information des Bayrischen Landesbeauftragten für Datenschutz zum Thema.

Sie wollen den Datenschutz vollständig in professionelle Hände legen? Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für ein Rundum-Sorglos-Paket inklusive eines externen Datenschutzbeauftragten! Hierzu senden Sie einfach ein E-Mail an info(at)jos.net

Möchten Sie immer auf dem Laufenden bleiben?
Abonnieren Sie unsere Newsletter und erhalten Sie in unregelmäßigen Abständen aktuelle Informationen und Infos über aktuelle Fortbildungen, Seminare und Webinare der IJOS GmbH. Ihr Abonnement können Sie jederzeit problemlos kündigen. Die Datenschutzerklärung haben Sie gelesen und stimmen dieser zu.

IJOS Newsletter jetzt abonnieren:

Bildquellen

  • girl-850117_640: Pixabay